Wie und wo Onlinenutzer heutzutage nach dem günstigsten Preis suchen

Vor dem Internet blieb einem nichts anderes übrig, als Prospekte von Händlern zu benutzen oder sich als in Geschäften selbst nach Preisen zu bestimmten Produkten zu informieren. Das Internet hat es Onlinenutzer diesbezüglich einfacher gemacht, rein theoretisch lassen sich die Preise tausender Händler in Sekundenschnelle vergleichen. Dennoch gibt es mehrere Möglichkeiten im Internet nach Schnäppchen zu suchen, alle haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Was sollte man in diesem Zusammenhang beachten?  

Kein Onlinenutzer möchte freiwillig mehr bezahlen als nötig

Im Internet scheinen Verbraucher noch stärker nach Schnäppchen zu suchen, als in der offline Welt. Mitunter verbringen Verbraucher stundenlang mit einer Preissuche und freuen sich am Ende darüber, ein paar Euro bei einer Profi Kamera gespart zu haben. Auch für Online-Händler ist es wichtig zu wissen, wo und wie Onlinenutzer nach Produkten und Preisen suchen, um in entsprechenden Kanälen auch gefunden zu werden. Allgemein stehen eine dabei folgende Möglichkeit zur Verfügung:

Vergleichsportale

Die attraktivsten Preise für Versicherungen, Kredite, Stromanbieter, Mobilfunk und Co. mit nur wenigen Klicks. Das Versprechen Vergleichsportale ihren Nutzern. Innerhalb von wenigen Sekunden können Verbraucher dann sehen, welcher Anbieter der günstigste in ihrer Region ist. Hier gilt es jedoch zu beachten: Die meisten dieser Portale arbeiten wie Makler, kassieren also eine Provision von bestimmten Unternehmen, die sie empfehlen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Verbraucher daher darauf achten, mehrere Portale für ihre Suche zu verwenden.

Google Shopping

Google Shopping ist die Google-interne Shopping-Suche. Auch hier können Onlinenutzer Produkte suchen und sich den jeweils günstigsten Händler anzeigen lassen. Onlineshopbetreiber können hier allerdings nur gefunden werden, wenn sie effektive Google Shopping Kampagnen erstellen. Es empfiehlt sich, diese von erfahrenen Profis erstellen lassen, um optimal über diesen Kanal gefunden zu werden.

Foren

Neben Suchmaschinen und Vergleichsportalen bieten auch Foren die Möglichkeit, sich über die Preise unterschiedlicher Händler zu informieren. Hier liegt der größte Vorteil darin, dass entsprechende Portale sich immer einer bestimmten Warengruppe oder Kategorie widmen, sodass man in entsprechenden Foren etwa gezielt nach Apple Produkten suchen kann.

Deal-Portale

Es gibt zahlreiche Portale, welche tagesaktuelle Schnäppchen anzeigen. Diese sind meist in unterschiedliche Produktgruppen unterteilt, bei einer Suche findet man jedoch nicht immer zwangsläufig das Produkt, nach dessen Preis man sich informieren möchte. Dennoch kann es sinnvoll sein, entsprechende Portale aufzusuchen und zu überprüfen, ob das gesuchte Produkt auch als Schnäppchen verfügbar ist. Oftmals kann man auf diesen Portalen auch Rabattcodes erhalten, die den Kaufpreis noch einmal reduzieren. Gerade bei Elektro- und Technikprodukten lässt sich somit oft bares Geld sparen.

Es ist nie verkehrt, sich über Produktpreise zu informieren. Jede Möglichkeit hat dabei ihre eigenen Vor- und Nachteile. Bei der Suche sollte darauf geachtet werden, möglichst mehrere Vergleiche durchzuführen. Darüber hinaus sollten unbedingt auch die Versandkosten beachtet werden, nicht selten machen Händler günstige Preise mit überzogenen Versandkosten wett. Wenn man diese Punkte bei der Preissuche beherzigt, stehen die Chancen gut ein echtes Schnäppchen zu ergattern.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.